Die Herausforderung

31. August und 01. September 2019
im Großen Wald von Saint-Hubert/Belgien


Oxfam Trailwalker heißt: 100 km am Stück zu Fuß zurücklegen. Zu viert zusammen im Team, jeder geht die gesamte Strecke! Spätestens nach 30 Stunden muss das Ziel erreicht sein. Das heißt: am Morgen starten, den ganzen Tag laufen, laufen, laufen. An den Checkpoints von unseren großartigen Supporterinnen verwöhnt werden, trinken, essen, sich etwas erholen. Dann geht es in die Nacht, die Stirnlampen der anderen Teams leuchten vor und hinter uns. Dann wird es wieder hell und das Ziel rückt in erreichbare Nähe...

Oxfam Trailwalker heißt aber auch ein kleines Zeichen gegen Ungerechtigkeit und Armut auf der Welt zu setzen und die so wichtige Arbeit von Oxfam zu unterstützen.

Und dafür müssen wir wie jedes Team vor dem Start mindestens 1.500 € Spenden sammeln, die den Projekten von Oxfam zu Gute kommen.

Und hier kannst Du uns helfen, diese Voraussetzung für unsere Teilnahme am Trailwalker zu erfüllen.

Hilf mit!

Sponsore einen Kilometer unseres Weges!

Mit nur 15€ kannst Du dabei sein und die Patenschaft für einen Kilometer unseres Weges übernehmen!
Wir widmen diesen Kilometer dann exklusiv dir.

Dein Name und Deine Nachricht erscheinen hier auf der Seite und ab 40€ bekommst Du vom Veranstalter eine Spendenquittung fürs Finanzamt.

Klicke auf ein Kästchen, um zu sehen, wer uns schon unterstüzt.

Die gelben Kästchen stehen für Kilometer, die noch zu haben sind. Sei schnell, bevor sie Dir jemand wegschnappt!

Mit deinem Eintrag verpflichtest Du Dich, unseren Lauf mit dem genannten Betrag zu unterstützen.

Bitte bezahle die Spende direkt auf unserer Team-Seite bei Oxfam . Dort kannst Du per Kreditkarte bezahlen oder auch überweisen (europäische Überweisung nach Belgien), die Spende muss jedoch unbedingt vor dem Lauf am 31.08.2019 dort eingegangen sein!


Summe:

Vielen Dank!

Das Team

Andreas

Jörg

Michael

Wolfgang

Nach einer Pause im letzten Jahr sind wir dieses Jahr wieder am Start, diesmal etwas ungewohnt als reines Männerteam: Andreas, der es in 2017 gut aufs Podium geschafft hat, unsere beiden Neuen
Michael und Wolfgang, die als fleißige Wanderer leicht zum Mitmachen zu bewegen waren und Jörg, der letztes Jahr anderswo (gut 4 Monate am Stück) zu Fuß unterwegs war und deshalb nicht am Trailwalker 2018 teilnehmen konnte.

Aber es geht uns nicht nur um das persönliche Erlebnis: In erster Linie wollen wir dazu beitragen, die Welt ein bisschen gerechter zu machen, indem wir - mit Deiner Hilfe - die Arbeit von Oxfam unterstützen.

Im Geschäftsjahr 2017-18 kam die Hilfe von Oxfam weltweit rund 22,3 Mio. Menschen direkt zugute, was einer Zunahme von 15% gegenüber dem Geschäftsjahr 2016-17 entspricht.

Mit nachhaltigen Projekten, die gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen umgesetzt werden, unterstützt Oxfam benachteiligte Menschen auf der ganzen Welt bei der Ausübung ihrer Rechte auf Mitsprache und Mitgestaltung ihrer Lebensumstände und fördert die Geschlechtergerechtigkeit. Daneben leistet Oxfam nach wie vor direkte Nothilfe z.B. im Kampf gegen die Folgen der Dürre in Ostafrika oder zur Unterstützung der Menschen in Krisengebieten wie Syrien und fördert die nachhaltige Produktion von Lebenmitteln und mehr Fairness beim Zugang zu Naturressourcen.
Ergänzt werden diese Aktivitäten durch die politische Arbeit von Oxfam: beispielsweise zum Weltwirtschaftsforum Anfang 2018 in Davos zeigte die Organisation der Weltöffentlichkeit auf, dass 82 Prozent des im vergangenen Jahr angehäuften Vermögens in die Taschen des reichsten Prozents der Bevölkerung geflossen sind. Die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung hat dagegen überhaupt nicht vom Vermögenswachstum profitiert.

Oxfam

Oxfam ist eine internationale Nothilfe- und Entwicklungsorganisation, die weltweit Menschen mobilisiert, um Armut aus eigener Kraft zu überwinden. Dafür arbeiten im Oxfam-Verbund 20 Oxfam-Organisationen gemeinsam mit über 3.500 lokalen Partnerorganisationen in mehr als 90 Ländern.

Die Spendengelder werden für Nothilfe und Projekte zur nachhaltigen Entwicklung investiert.

Noch Fragen?